Beratung

Das Beratungsnetzwerk Bayern gegen Rechtsextremismus bietet bayernweit Beratung, Unterstützung und Aufklärung in den Themenfeldern Extreme Rechte, Rechtsextremismus, Rechtspopulismus, Rassismus und GMF. Die Beratung findet aufsuchend vor Ort statt. Sie ist vertraulich, kostenfrei und kann auf Wunsch anonym per E-Mail oder telefonisch erfolgen. Ziel der Beratung ist es, gemeinsam mit den Ratsuchenden Lösungsstrategien zu entwickeln, die auf die aktuelle Situation vor Ort zugeschnitten sind. Im Mittelpunkt stehen die Bedürfnisse und Anliegen der Ratsuchenden sowie die langfristige Stärkung deren Handlungssicherheit. 

Um Konfliktsituationen im Zusammenhang mit extremistischen Überzeugungen und Agitationen bzw. mit rechtsextremistischem, fremdenfeindlichem oder antisemitischem Hintergrund vor Ort selbständig und angemessen bewältigen zu können, ist oft Hilfe von außen notwendig. Im Beratungsnetzwerk Bayern gegen Rechtsextremismus sind mit der Mobilen Beratung, der Elternberatung und mit B.U.D. e.V. drei Akteur_innen vertreten, die auf die jeweilige Krisensituation zugeschnittene Angebote und Beratung anbieten. Außerdem können Vorträge, Workshops und Schulungen gebucht werden, wobei die thematische Ausrichtung und das Veranstaltungsformat im Vorfeld auf Bedarf und Zielsetzung abgestimmt werden.

Kontakt

Wir helfen und beraten vertraulich und kostenlos