LKS Bayern gegen Rechtsextremismus

Die Landeskoordinierungsstelle Demokratie leben! Bayern gegen Rechtsextremismus (LKS) ist seit 2007 im Feld der Auseinandersetzung mit der extremen Rechten und Rassismus tätig. Sie erarbeitet (Gegen-)Strategien und unterstützt Akteure in ganz Bayern in ihrem Handeln.

Hauptaufgabe der LKS ist dabei die themenfeldbezogene Koordination von Vernetzung, Information und Beratung. Die LKS bietet aktive Unterstützungs- und Vermittlungsarbeit an. Diese leistet einen wichtigen Beitrag zu einer dauerhaften und nachhaltigen Auseinandersetzung mit den Themenbereichen extreme Rechte, Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit (GMF) und Rassismus in Bayern.

Die LKS ist eine Einrichtung des Bayerischen Jugendrings (BJR). Die Finanzierung erfolgt im Wesentlichen durch das vom BMFSFJ geförderte Bundesprogramm „Demokratie leben! Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“ und durch das Bayerische Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales im Rahmen des Bayerischen Handlungskonzeptes gegen Rechtsextremismus.

Kontakt

Wir helfen und beraten vertraulich und kostenlos

Tätigkeitsbereiche

  • Die Beratungsleistungen sind seit November 2013 nach KQB (Link) qualitätstestiert. Es gelten die folgenden Qualitätsstandards: 
  • Steuerung des Beratungsnetzwerkes Bayern gegen Rechtsextremismus
  • Zentrale Anlaufstelle zur Anzeige von Krisensituationen mit extrem rechten, neonazistischem und rassistischem Hintergrund in Bayern.
  • Koordination des Fachaustausches und der Vernetzung von Akteur_innen und Multiplikator_innen  im landesweiten Beratungsgremium (LBG). 
  • Entwicklung von Handlungskonzepten und Strategien in den Bereichen Bildung und Beratung
  • Landesweite Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im Themenfeld, Anlaufstelle für Anfragen aus diesem Bereich.
  • Bereitstellung von Informationsmaterialien
  • Finanzielle Unterstützung zivilgesellschaftlicher Akteure durch einen Aktionsfond Demokratie leben! in Bayern 
  • Zentrale Anlaufstelle in allen Fragen zum Bundesprogramm Demokratie leben! in Bayern in den Bereichen extreme Rechte, GMF und Rassismus.
  • Vernetzung aller im Bundesprogramm geförderten Akteure in Bayern, vor allem der 24 Partnerschaften für Demokratie in Kommunen, Landkreisen und Gebietskörperschaften
  • Regelmäßiger Austausch auf Bundesebene, Zusammenarbeit mit Akteur_innen aus anderen Bundesländern
  • Dauerhafte Weiterentwicklung von Qualitätsstandards der Bildungs- und Beratungsangebote, Evaluation und Dokumentation. 

Handlungskonzept

Das Bayerische Handlungskonzept gegen Rechtsextremismus verbindet die staatlichen Strukturen, Vorgehensweisen und Maßnahmen in Bayern handlungsfeldübergreifend zu einer Gesamtstrategie.

  • Bayerisches Handlungskonzept gegen Rechtsextremismus (Kurzform)

    Herunterladen (PDF)
  • Bayerisches Handlungskonzept gegen Rechtsextremismus (Langform)

    Herunterladen (PDF)
  • Webseite des Bayerischen Staatsministeriums des Innern, für Bau und Verkehr

    Zur Website
Das Logo des Bayerischen Handlungskonzepts gegen Rechtsextremismus