Verschwörungstheorien und Antisemitismus

Art: Workshop

Datum: 13.03.2019

Uhrzeit: 19.00 Uhr

Veranstalter: Stattpark OLGA e.V. // olga089.blogsport.de

Ort: Wagenplatz Stattpark OLGA e.V., Gottfried-Böhm Ring 4, 81369 München

Jüdinnen und Juden werden seit jeher mit Macht und Einfluss in Verbindung gebracht. Dabei werden komplexe gesellschaftliche Verhältnisse auf das angeblich
bewusste Wirken ‚der Juden‘ reduziert. Auch andere (vorgeblich nicht antisemitische) Verschwörungstheorien sind strukturell anschlussfähig für antisemitische Welterklärungsmodelle.
Mittels einer Bildanalyse setzen sich die Teilnehmenden mit zentralen antisemitischen Darstellungs- und Deutungsmustern auseinander. Eine anschließende Textarbeit bietet historische Beispiele und Kontextualisierungen, um das Verständnis von Motiven und Mechanismen des antisemitischen Verschwörungsdenkens zu vertiefen.
Dauer: 90-120 Minuten
Die Teilnahme ist kostenlos. Maximal 20 Teilnehmer*innen, Anmeldung unter sags.olga@gmx.de
Bitte melden Sie sich im Vorfeld bei uns, falls Sie einen barrierefreien Zugang benötigen.

Zurück