Verschwörungserzählungen und Beratungsarbeit

Art: online

Datum: 30.11.2021

Uhrzeit: 18.00 Uhr

Veranstalter: Projekt „Debunk“ der Amadeu Antonio Stiftung

Ort: online,

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Bildungs- und Aktionswochen gegen Antisemitismus 2021 statt.

Seit der Corona-Pandemie sind sie in aller Munde: Verschwörungserzählungen. Menschen glauben, dass Corona kein Virus, sondern eine von Menschen gemachte Täuschung sei. Dahinter, so wird beispielsweise in Videos behauptet, stünde eine groß angelegte Verschwörung von geheimen Eliten, welche ein böses Spiel trieben. Andere Menschen, die solche Erzählungen nicht glauben, sind oft überfordert, wenn sie auf derlei Aussagen reagieren müssen. Hinzu kommt, dass sich ein Teil der Menschen, die an Verschwörungserzählungen glauben, immer stärker radikalisieren, so dass die Gesellschaft und ihre Institutionen zum Feind werden und man bereit ist, in eine Art Krieg zu ziehen.

Wir stellen die Fragen - Verschwörungserzählungen: Sind sie eine Gefahr für die Demokratie? und Was hilft wirklich im Umgang damit? In vier Web-Talks wollen wir diese Fragen mit Expert:innen und Praktiker:innen verschiedener Berufsfelder diskutieren. In allen Gesprächen geht es um die Wahrnehmungen, Interpretationen und Handlungsperspektiven im jeweiligen Berufsfeld. Fachpublikum und andere Interessierte sind dabei eingeladen eigene Fragen und Erfahrungen beizutragen.

Anmeldung:

Alle Veranstaltungen finden Online per Zoom statt. Der Link wird nach vorheriger Anmeldung verschickt
Schicken Sie ihre Anmeldung mit dem Betreff der Veranstaltung bzw. Veranstaltungen, an denen Sie teilnehmen wollen, an: sachsen@amadeu-antonio-stiftung.de

Zurück

Weitere Informationen