Triumph der Frauen? Rechtspopulismus in Europa

Art: Diskussion

Datum: 28.02.2019

Uhrzeit: 17.30 Uhr

Ort: Löberstraße 12, 99084 Erfurt

Die Studie "Triumph der Frauen? The Female Face oft he Far Right in Europe" betrachtet das weibliche Gesicht des Rechtspopulismus in sechs europäischen Ländern - Deutschland, Frankreich, Griechenland, Polen, Ungarn, und Schweden. Wir konzentrieren uns bei dieser Veranstaltung auf den Vergleich von Deutschland, Ungarn und Schweden. Wie stark sind rechtspopulistische Parteien und Bewegungen in diesen Ländern? Von wem werden sie gewählt? Wie lautet die Programmatik der rechtspopulistischen Parteien und insbesondere in Bezug auf das Verhältnis zu Frauenrechten und Geschlechterfragen? Und welche Rolle spielen Frauen innerhalb rechtspopulistischer Parteien?

Um wirksame (Gegen-)Strategien zu entwickeln, sind immer die besondere Situation im jeweiligen Land, die politischen Diskurse, Mehrheiten und Unterstützer_innennetzwerke sowie die Relevanz progressiver und feministischer sozialer Bewegungen vor Ort in den Blick zu nehmen.

Eszter Kováts, Friedrich-Ebert-Stiftung Budapest
Rachel Spicker, Amadeu-Antonio-Stiftung
Dr. Valeska Henze, freiberufliche Autorin
Elisa Gutsche, Friedrich-Ebert-Stiftung, Forum Politik und Gesellschaft
Sabine Stelzl, Frauenzentrum Brennessel
Moderation: Dr. Franziska Schmidtke, Geschäftsführerin des Zentrums für Rechtsextremismusforschung, Demokratiebildung und gesellschaftliche Integration (KomRex)

Zurück

Weitere Informationen