Gekonnt handeln – gegen Antisemitismus. Training zur kritischen Auseinandersetzung mit Antisemitismus

Art: Workshop

Datum: 24.01.2020

Uhrzeit: 09.30 Uhr

Veranstalter: Bundeszentrale für politische Bildung in Kooperation mit dem Verein BildungsBausteine e.V.

Ort: RiKu Hotel Neu-Ulm, Maximilianstraße 4, 89231 Neu-Ulm

Zielgruppen:

Multiplikatorinnen und Multiplikatoren aus der schulischen und außerschulischen politischen Jugend- und Erwachsenenbildung, Projekten zur kritischen Auseinandersetzung mit sog. Linker Militanz und aus Vereinen, Verbänden, Initiativen und Bündnissen gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus.

Im Mittelpunkt der vom Berliner Verein BildungsBausteine e.V. gestalteten Fortbildung in Neu-Ulm am 24. Januar 2020 steht die Einführung in folgende Aktivitäten der Handreichung "Gekonnt handeln: Kritische Auseinandersetzung mit Antisemitismus": "Ansichts-Sachen", "Antisemitismus hat viele Gesichter" und parallel in zwei Arbeitsgruppen "Das Mittelalter-Kreuz" oder "Verschwörungstheorien selbst basteln".

Näheres zu den Aktivitäten können Sie vorab der Publikation entnehmen.

Teilnahmegebühr: 10,- Euro

Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 25 Personen begrenzt und ist nur für Multiplikatorinnen und Multiplikatoren bestimmt.

Bitte melden Sie sich bis zum 20. Januar 2020 an.

Sollten Sie Ihre Teilnahme absagen oder zur Veranstaltung nicht anreisen, ist die Erstattung der Teilnahmegebühr nur möglich, wenn Ihr Platz an einen Nachrücker/eine Nachrückerin vergeben werden kann. Reisekosten können nicht erstattet werden

Zurück

Weitere Informationen