Das etwas andere Haltungstraining zum persönlichen Umgang mit Rechtspopulismus

Art: Training

Datum: 13.09.2019 - 15.09.2019

Veranstalter: Friedrich-Ebert-Stiftung - Landesbüro NRW

Ort: Alexander-von-Humboldt-Straße 20, 53604 Bad Honnef

Rechte Parolen emotionalisieren: Sie spielen mit Ängsten und Unsicherheiten und wollen Wut auf allen Seiten provozieren. Die Welt wird dafür pauschal in ein „Wir“ und „die anderen“ aufgeteilt - wobei „wir“ natürlich die Guten sind und „die anderen“ die Bösen.

Auf einer persönlichen Ebene gibt es oft eine Hilflo­sigkeit gegenüber den Pauschalierungen. Manche wissen nicht, was sie sagen sollen und schweigen daher. Auf einer politischen Ebene war die Kampagne ‚Wir sind Mehr‘ eine Antwort auf rechte Parolen, die gerne und breit aufgenommen wurde - und dabei doch derselben ausgrenzenden Logik folgte, von der man sich eigentlich distanzieren wollte. In unserem Training wollen wir fragen: Wie entkommen wir diesem Spiel?

Nach dem Seminar hat man die eigene Haltung reflektiert, Anhaltspunkte für die Auseinandersetzung mit Rechtspopulismus definiert und kann gelassener die eigene (demokratische) Haltung vertreten.

Wichtiger Hinweis: Voraussetzung für die Teilnahme an diesem Training sind Offenheit und die Bereitschaft, sich auf Selbster­kenntnisse einzulassen.

Referentin: Dr. Stefanie Hanke, Trainerin & Bildungsreferentin

 

Zurück

Weitere Informationen