Stellenausschreibung Mobile Beratung

Datum: 11.12.2019

Kategorie: Stellenausschreibung

Sozialwissenschaftler_in als Mitarbeiter_in für die mobile Beratung gegen Rechtsextremismus, Rassismus und gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit (GMF) in Teilzeit (30 Wochenstunden) befristet im Rahmen der Förderung im Bundesprogramm „Demokratie leben!“

Der Bayerische Jugendring, Körperschaft des öffentlichen Rechts, sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Standort Nürnberg eine_n
Sozialwissenschaftler_in als Mitarbeiter_in für die mobile Beratung gegen Rechtsextremismus, Rassismus und gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit (GMF)
(w/m/d) in Teilzeit (30 Wochenstunden) befristet im Rahmen der Förderung im Bundesprogramm „Demokratie leben!“.

Zu Ihren Aufgaben gehören:

  • Die fachliche Beratung regionaler zivilgesellschaftlicher Organisationen, kommunaler Verwaltungen, von Einzelpersonen und der Politik auf regionaler Ebene zu allen Fragen im Themenfeld
  • Die Konzeption und Durchführung zielgruppenspezifisch ausgerichteter Seminare, Workshops und Fachtagungen für Multiplikator_innen sowie von themenbezogenen Vorträgen
  • Die fortlaufende Analyse der Problemlagen im Arbeitsfeld sowie der gesellschaftlichen und politischen Zusammenhänge auf regionaler Ebene
  • Die Mitwirkung an der inhaltlichen (Weiter)Entwicklung von Methoden und Strategien
  • Die Gestaltung der Vernetzung von Kooperationspartner_innen und Zivilgesellschaft auf
  • regionaler Ebene

Wir erwarten von Ihnen:

  • Einen Fachhochschul- bzw. Bachelorabschluss der Studienrichtungen Soziale Arbeit/Sozialmanagement, Politik-, Sozial-, Bildungs- und Erziehungswissenschaften oder vergleichbare Studiengänge
  • Kenntnisse wissenschaftlicher Grundlagen, Inhalte und Methoden aus dem Feld der Arbeit gegen Rechtsextremismus, Rassismus und GMF
  • Spezifisches Fachwissen zu Ideologien und Strukturen der extrem rechten Szene und angrenzender Phänomenbereiche, vorzugsweise in Bayern
  • möglichst Beratungserfahrung
  • Erfahrung in der didaktischen Planung und der Durchführung von Informations- und
  • Fortbildungsveranstaltungen
  • Präsentationssicherheit, Fähigkeit zur Arbeit im Team
  • Bereitschaft zur Reisetätigkeit

Wir bieten Ihnen

  • eine vielfältige, interessante Tätigkeit mit Gestaltungsmöglichkeiten
  • die Anbindung an ein bayernweit tätiges Netzwerk von Berater innen
  • Vergütung bis nach TV-L EG 10 mit den üblichen Leistungen des öffentlichen Dienstes
  • flexible Arbeitszeiten

Wir bitten Sie, Ihre Bewerbungsunterlagen als PDF-Datei unter info@lks-bayern.de an die Landeskoordinierungsstelle Demokratie leben! Bayern gegen Rechtsextremismus zu senden. Rückfragen richten Sie bitte an die Leitung, Frau Hieke, unter 089-693 344 424.
Bitte fassen Sie alle Bewerbungsdokumente in nur einer PDF- Datei zusammen. Bewerbungsfrist ist der 20.01.2020.

Zurück

Weitere Informationen