Datenschutz


Der Bayerische Jugendring nimmt den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Unser Ziel ist es, Ihnen ein komfortables Online-Angebot zur Verfügung zu stellen, dabei jedoch Ihr Recht auf informationelle Selbstbestimmung zu wahren und den Schutz Ihrer Privatsphäre zu gewährleisten. Die nachfolgende Erklärung gibt Ihnen einen Überblick darüber, wann wir welche Daten speichern, zu welchem Zweck wir sie verwenden und wie wir den Schutz Ihrer persönlichen Daten sicherstellen.

Erhebung und Nutzung von Daten

Die Landeskoordinierungsstelle Bayern gegen Rechtsextremismus erhebt auf den Servern ihres Providers in Hamburg personenbezogene Daten, wenn Sie den internen Bereich benutzen.

Bei jedem Zugriff eines Nutzers auf eine Seite aus dem Angebot der Landeskoordinierungsstelle Bayern gegen Rechtsextremismus werden Daten über diesen Vorgang in einer Protokolldatei gespeichert. Diese Daten werden nur für Auswertungen zu statistischen Zwecken verwendet, sie werden nicht mit den vom Nutzer angegebenen Personendaten verknüpft.

Im Einzelnen wird über jeden Abruf folgender Datensatz gespeichert:

  • Name der abgerufenen Datei
  • Datum und Uhrzeit des Abrufs
  • Übertragene Datenmenge
  • Meldung, ob der Abruf erfolgreich war
  • Beschreibung des Typs des verwendeten Webbrowsers
  • Verwendetes Betriebssystem
  • IP-Adresse

Die IP-Adressen werden nach Ende der Verbindung anonymisiert. Wir können also nicht nachvollziehen, welcher Nutzer die Daten abgerufen hat.

Datenschutz

Sofern personenbezogene Daten zur Erbringung der Services und Dienste gespeichert, verarbeitet und / oder archiviert werden, beachtet die Landeskoordinierungsstelle Bayern gegen Rechtsextremismus die Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) und des Informations- und Kommunikationsdienstegesetzes (IuKDG) sowie des Bayerischen Datenschutzgesetzes. Die mit der Verarbeitung von personenbezogenen Daten betrauten Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Landeskoordinierungsstelle Bayern gegen Rechtsextremismus sind nach § 5 BDSG und § 5 BayDSG auf das Datengeheimnis verpflichtet.

Datenübermittlung an Dritte

Die Landeskoordinierungsstelle Bayern gegen Rechtsextremismus verkauft und verleiht keine von ihr erhobenen Daten.

Datensicherheit

Ferner arbeitet die Landeskoordinierungsstelle Bayern gegen Rechtsextremismus mit Datennetzen, die mit Firewalls geschützt sind.
Die Verwendung von Cookies findet grundsätzlich statt, sofern der/die Besucher/-in der Site dies nicht in ihrem/seinem Browser deaktiviert hat. Hat er/sie die Annahme eines Cookies deaktiviert, funktioniert die Site trotzdem ohne Einschränkungen.

Die Landeskoordinierungsstelle Bayern gegen Rechtsextremismus trifft technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen, um Ihre personenbezogenen Daten gegen unbeabsichtigte oder unrechtmäßige Löschung, Veränderung oder gegen Verlust und gegen unberechtigte Weitergabe oder unberechtigten Zugriff zu schützen. Zudem ist die gesamte Datenübertragung zwischen Ihnen und den Systemen der Landeskoordinierungsstelle Bayern gegen Rechtsextremismus mit neuesten Verfahren gesichert. Achten Sie hierbei auf das SSL-Schloss Ihres Browsers, welches den Schutz der Verbindung darstellt.

Gewährleistung

Das Herunterladen oder der sonstige Erhalt von Informationen und Daten beim Benutzen der Services und Dienste von www.lks-bayern.de geschieht auf eigene Gefahr. Die Landeskoordinierungsstelle Bayern gegen Rechtsextremismus übernimmt keine Gewähr für die Daten und Informationen, insbesondere hinsichtlich deren Benutzbarkeit, Richtigkeit, Vollständigkeit und Virenfreiheit.