Fortbildungen, Vorträge, Workshops


Fortbildungen, Vorträge und Workshops

Wir bieten Vorträge, Workshops und Fortbildungen für Multiplikator/-innen verschiedener Zielgruppen an, bei denen Dauer, Teilnehmerzahl und thematische Ausrichtung nach Absprache mit dem Veranstalter flexibel festgelegt werden. Sämtliche Angebote sind kostenlos.

Referent/-innen

Unser Referentenpool setzt sich aus Mitarbeiter/-innen der Mobilen Beratung gegen Rechtsextremismus sowie freiberuflichen Expert/-innen zum Thema Rechtsextremismus aus ganz Bayern zusammen. Weitere Informationen finden Sie unter Qualifikation des Beraterteams.

Themen

Wir bieten Ihnen ein breites Spektrum an möglichen Themenstellungen, die sich ganz an Ihrem Bedarf und Ihrem Interesse orientieren. Je nach Thema und Ausrichtung der Veranstaltung bietet sich ggf. eine Kooperation mit weiteren Referent/-innen an. Mögliche Themen für Vorträge, Fortbildungen und Workshops sind etwa:

  • Aktuelle Lage, Strukturen, Ereignisse und Kampagnen vor Ort und in der Region
  • Frauen in der rechten Szene
  • Wie erkennt man Rechtsextreme? Neonazistischer Lifestyle, Symbole und Codes
  • 'Erlebniswelt Rechtsextremismus'/Jugendkulturen
  • Ein- und Ausstiegsgründe aus der rechten Szene
  • (Handlungs-)Strategien gegen Rechtsextremismus
  • Neonazis im Internet: Rechte Parallelwelt, Strategien der Anwerbung, Handlungsmöglichkeiten
  • Rechtsextreme Agitation gegen Asylbewerber/-innen
  • Rechtspopulismus/Islamfeindlichkeit
  • Rechtsrock/Musik als 'Einstiegsdroge'
  • Schutz vor rechtsextremen Anmietversuchen
  • Rechtsextreme Unterwanderungsstrategien
  • Rechtsextremismus an Schulen
  • Argumentationstraining gegen 'Stammtischparolen'
  • Homosexualität in der rechten Szene

Zielgruppen

Inhalte und Informationen werden zielgruppengerecht aufbereitet.

  • Kommunalpolitische Mandats- und Entscheidungsträger/-innen
  • Landesweite Institutionen, Initiativen, Verbände und Gruppen
  • Lokale oder regionale Vereine, Verbände, Initiativen, Gruppen, Institutionen
  • Jugendbeauftragte, -referent/-innen der Gemeinden, Mitarbeiter/-innen der Offenen und gemeindlichen Jugendarbeit, Kommunale Jugendarbeit, Jugendsozialarbeit an Schulen
  • Kreis-, Stadt- und Bezirksjugendringe
  • Jugendverbände, Jugendinitiativen
  • Einzelpersonen

Dauer und Teilnehmerzahl

Ebenso wie die thematische Ausrichtung wird die Dauer im Vorfeld nach Absprache mit dem Veranstalter festgelegt. Für Vorträge mit anschließender Diskussion sollten etwa eineinhalb Stunden eingeplant werden. Workshops und Fortbildungen können je nach Bedarf mehrere Stunden dauern. Je nach Rahmen der Veranstaltung kann die Teilnehmerzahl variieren. Der Veranstalter trägt durch adäquate Bewerbung der Veranstaltung zu einer Mindestteilnehmerzahl bei, Obergrenzen werden nicht gesetzt.

Kosten

Sämtliche Veranstaltungsformate sind kostenlos. Auch die Reisekosten der Referent/-innen sind gedeckt. Informationsmaterial stellen unsere Referent/-innen bei jeder Veranstaltung ebenfalls kostenfrei zur Verfügung.

Einlassvorbehalt

Bei öffentlichen Veranstaltungen muss im Vorfeld bei der Bewerbung (Flyer, Plakate, Internet, Einladungen) und vor Ort mittels eines Aushanges auf den Einlassvorbehalt hingewiesen werden. Dieser lautet:

Die Veranstalter behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die neonazistischen Organisationen angehören oder der extremen rechten Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch antisemitische, rassistische oder nationalistische Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren.

Evaluation

Ihre Meinung und Ihre Zufriedenheit mit unseren Angeboten ist uns sehr wichtig. Zur Qualitätssicherung händigen die Referent/-innen dem Veranstalter nach absolvierter/m Fortbildung, Vortrag oder Workshop einen Evaluationsbogen zur Bewertung aus. Dieser wird ausgefüllt und zur anonymisierten Auswertung an die Landeskoordinierungsstelle Bayern gegen Rechtsextremismus zurückgeschickt.

Kontakt und Buchung

Wenn Sie Fragen haben, sich genauer über unser Angebot informieren möchten oder eine Anfrage zur Buchung eines/einer Referent/-in für Ihre Veranstaltung stellen möchten, benutzen Sie bitte die Kontaktdaten oder -formulare zu der Mobilen Beratung gegen Rechtsextremismus. Wir unterstützen Sie gerne bei der Erstellung eines Veranstaltungskonzeptes und bei der erfolgreichen Durchführung. Vielen Dank für Ihr Interesse an unserem Angebot.